Geschichte der Gepathologie

Unterschätzen Sie den Elektrosmog nicht! Seit dem Zweiten Weltkrieg hat die Zahl elektrischer Geräte und Installationen im Lebensumfeld der Menschen – vom Arbeitsplatz bis zum Schlafzimmer – massiv zugenommen.

Seit längerer Zeit wird vermutet, dass die grosse Anzahl elektrischer Felder im niederfrequenten Bereich, von denen heute fast jedermann umgeben ist, Einfluss auf die Gesundheit hat; die wissenschaftlichen Untersuchungen betr. dem Thema Elektrosmog hinken hinter der Entwicklung jedoch noch immer hinterher. Das ist übrigens bis heute bei jeder Entwicklung so gewesen: Gedanken über die wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und vor allem gesundheitlichen Auswirkungen einer technischen Errungenschaft werden meist erst – falls überhaupt – im Nachhinein angestellt.

In den 30er Jahren hat der Freiherr von Pohl, den Zusammenhang zwischen geopathogenen Störzonen und Krebserkrankungen bewiesen. Das bestätigte der damalige Sanitätsrat Dr. Hager. Im Jahre 1931 kam Dr. Rambau von der Ärztekammer in Marburg- zu gleichen Ergebnissen.

Entnehmen Sie mehr aus www.geopathologie.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.